BERLIN: Von I wie IFA bis Q wie Queen

Vom 02. bis zum 07.09.2016 fand die diesjährige Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin statt.

Zahlreiche Aussteller präsentierten sich und ihre Angebote – von Kopfhörern bis zur Waschmaschine, das Spektrum ist breit. Dies konnte ich bereits bei meinem Besuch der Hauptstadt im letzten Jahr feststellen.

Nach einer Odyssee mit dem Fernbus und 2,5 Stunden Verspätung bei Ankunft in Berlin sollte der aufregende Teil der Reise beginnen.

Zunächst konnte ich eine kurze Visite in der City vornehmen und einige bekannte Straßen, Bauwerke und Plätze wiedersehen.

Am Montag stand der Messerundgang im Rahmen des Referendariats (Jura) an, wo wir uns in einer kleinen fachkundigen Runde insbesondere an den Ständen der Rundfunkanstalten und -anbieter beraten ließen. Auf dem Programm standen unter anderem der DVB-T2-Empfang und die Neuheiten hinsichtlich gestochen scharfer TV-Geräte, sowie die zusätzlichen Angebote, die jenen Gerätschaften mittlerweile gewohnheitsmäßig innewohnen: Apps, Mediatheken, Spiele, Aufnahmefunktionen u.v.m. .

Nach einem 6-stündigen Messebesuch folgte am Abend ein Abendessen im kleinen Kreise in Berlin-Neukölln, wo es durchaus ‚chillig‘ zugeht, ganz abseits des Krawatten-Genre…

Zuvor hatte ich die Gelegenheit, in der Pause dazwischen den bekannten Queen-Interpreten Sascha Lien kurz vor seinem Auftritt zum 70. Geburtstag von Freddie Mercury im Varieté Wintergarten in der Potsdamer Straße zu treffen, um ihm bei einigen Songs in der Probe zu lauschen…

Fotos und weitere Berichte zur Berlin-Fahrt folgen in den kommenden Tagen.

Über Dominique Bosle 8 Artikel
- *1988, Mannheim, wohnhaft in Kaiserslautern... - Hobby: Videoproduktion, überwiegend bei Musikevents im Rhein-Neckar-Kreis sowie RLP/Hessen, sowie Künstlersupport - Arbeit: Mitinhaber bei: 'boslenture media production GbR' Rechtsreferendar im OLG-Bezirk Zweibrücken (RLP)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*